Der 47-jährige Kulturwissenschaftler Dr. Tim Becker tritt als unabhängiger Kandidat bei der Wahl zum VG-Bürgermeister in Daun an. Bei ihm geht es nicht um Theorie und Versprechungen. Sein bisheriger Lebenslauf zeigt, wie soziales Engagement für die Bürgerinnen und Bürger konkret gelebt wird.

Parteilos zu sein bedeutet Tim Becker nicht, meinungslos zu sein. „In den letzten Jahren habe ich tagtäglich bei meiner Arbeit für den Verein ‚Bürger für Bürger‘ gehört und gesehen, was die Menschen in der Vulkaneifel bewegt und was sie brauchen. Das beeindruckt mich sehr“, sagt er. Den Bürgerbus fahren, Essen für Bedürftige einsammeln und verteilen, den erfolgreichen WEGE-Prozess der Verbandsgemeinde mitgestalten – das ist der Erfahrungsschatz, der ihn zur Kandidatur als VG-Bürgermeister in der Nachfolge seines Mentors Werner Klöckner bewogen hat. „Ich will diese positiven Seiten weiterführen und sogar noch intensivieren, denn sie verbessern das Leben der Menschen vor Ort ganz handfest. Eine gute Verwaltung muss vor allem die Menschen im Blick haben. Deren Wohlergehen sollen Pläne, Verordnungen und Haushalt dienen, nicht umgekehrt.“

Vor diesem Hintergrund ist eines seiner vordringlichen Ziele, innerhalb der VG Daun einen vernünftigen Umgang mit erneuerbaren Energien zu verwirklichen. „Ich sehe die Ablehnung vieler Bürgerinnen und Bürger gegen weitere Windparks und nehme sie ernst. Denn es ist ihnen ein Anliegen, sowohl die Natur als ein gutes Umfeld für Lebensqualität zu erhalten wie auch ihre eigenen Werte und ihre eigene Gesundheit. Dafür brauchen wir transparente, akzeptierte, umweltfreundliche und moderne Lösungen. Ein ‚Weiter so‘ führt zu nichts Gutem.“ Becker ist überzeugt, dass ein behutsamer, wohldosierter Energiemix ohne weitere Windparks dazu beiträgt, die hohe Familienfreundlichkeit und die soliden Immobilienwerte zu bewahren, benötigte Fachkräfte vor Ort zu halten und darüber hinaus den erklärten Zielen des touristischen GesundLands Vulkaneifel entspricht.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.